Wer wir sind

null

Wir möchten Ihnen hier unsere Arbeit und die Menschen, die dahinter stehen näher bringen, und Sie motivieren sich für uns und unsere Arbeit einzusetzen.

Die “Neumünsteraner Tafel e.V.” besteht seit Oktober 1994 und ist einer der ersten gegründeten Tafeln in Deutschland. Ziel und Zweck der Gründung war und ist Lebensmittel vor der Vernichtung zu retten und diejenigen zu unterstützen, die nicht in der Lage sind, aus eigener Kraft ausreichend für Lebensmittel des täglichen Bedarfs zu sorgen. Mittlerweile ist die Neumünsteraner Tafel e.V. zu einer unverzichtbaren sozialen Einrichtung im Neumünsteraner Hilfesystem geworden.

Viele Menschen haben nichts oder viel zu wenig zu essen… !

Nicht alle Menschen haben ihr tägliches Brot – obwohl es Lebensmittel im Überfluss gibt!

Es leben Millionen Menschen in Einkommensarmut oder sind unmittelbar von ihr bedroht: vor allem Arbeitslose, Geringverdiener, Alleinerziehende und Rentner. Wenn das Geld knapp wird, sparen die meisten bei der täglichen Ernährung – zu Lasten ihrer Gesundheit. Gleichzeitig fallen täglich bei Lebensmittelproduzenten, in Supermärkten, in Hotels und Restaurants, auf Wochenmärkten und bei Veranstaltungen große Mengen von Lebensmitteln an, die – obwohl qualitativ einwandfrei – nicht mehr verkauft werden können und oft im Müll landen. Dazu zählen Lagerbestände mit nahendem Mindesthaltbarkeitsdatum, Backwaren vom Vortag, Überproduktionen, falsch verpackte Ware oder Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsfehlern.

“Jeder gibt, was er kann.” Nach diesem Leitspruch spenden örtliche Bäckereien und Supermarktketten Lebensmittel. Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer spenden ihre Freizeit und Muskelkraft für die Idee.

Die Tafeln schaffen einen Ausgleich: Sie sammeln diese überschüssigen Lebensmittel im Handel und bei Herstellern ein und verteilen sie an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen, kostenlos oder gegen eine symbolische Münze.

Dies geschieht direkt durch Lebensmittelausgaben an die Bedürftigen – oder indirekt, indem Einrichtungen beliefert werden, die Essen an finanziell schwache Menschen ausgegeben. Eine Idee, von der alle Beteiligten profitieren: Lebensmittelhändler und -hersteller übernehmen soziale Verantwortung und sparen zusätzlich Entsorgungskosten. Finanziell schlecht gestellte Personen erhalten qualitativ hochwertige Nahrungsmittel – sowie Motivation für die Zukunft. Ganz nebenbei reduziert sich der anfallende Müll zugunsten der Umwelt.

Verteilt werden ausschließlich gespendete Lebensmittel. Ein Zukauf oder eine Ausgabe von Gutscheinen findet nicht statt.

Wir, die Neumünsteraner Tafel e.V., schaffen somit eine Brücke zwischen Überfluss und Mangel – zu Gunsten aller Beteiligten.